Sicherheit und Hygiene beim Grillen

abstract-1238657_1920

Man kann es eigentlich nicht oft genug betonen: Wer mit offenem Feuer hantiert, sollte immer auf Überraschungen gefasst sein! Das gilt auch beim Grillen. Es gibt einiges zu beachten. Deshalb hier ein paar allgemeingültige Tipps vom Küchenkünstler Stefan Walch zum Thema Sicherheit und Hygiene am Grill.

Allgemeine Regeln beachten

Bitte klären Sie vor einer Grillparty bei Ihnen zu Hause, ob das Grillen laut Hausordnung überhaupt erlaubt ist.
Wenn Sie sich einen Platz in der Natur (im Park, am See etc.) aussuchen, sollten Sie auch hier sicher sein, dass man grillen darf und ob es besondere Sicherheitsvorschriften gibt.
Ganz wichtig: Niemals im Wald oder auf ausgetrockneten Grasflächen grillen!

Sauberkeit

Hygiene ist wichtig! Benutzen Sie für Fleisch und Gemüse verschiedene Schneidbretter und Messer. Hände waschen nicht vergessen!

Kühlung

Achten Sie darauf, dass Ihr Grillgut durchgehend gekühlt bleibt. Eine Kühlbox oder Kühltasche mit ausreichend Kühl-Akkus kann Fleisch und andere kühlpflichtige Lebensmittel über Stunden hinweg frischhalten.

Standfestigkeit

Der Grill sollte auf festem Untergrund stehen und genügend Abstand zu Bäumen, Gartenmöbeln und anderen brennbaren Materialien haben.

Equipment-Check

Prüfen Sie vor dem Anheizen noch einmal Ihre Ausrüstung. Bei einem Gasgrill vor allem die Ventile und Schläuche.

Sicher anzünden

Die Holzkohle sollte gut durchgeglüht sein, bevor das Grillgut auf den Rost kommt. Planen Sie dafür genügend Zeit ein. Mit einem Anzündkamin oder Grillanzündern können Sie etwas nachhelfen. Verwenden Sie aber bitte KEINE brennbaren Flüssigkeiten, wie Benzin oder Spiritus!

Löschmittel

Beim Grillen kann immer wieder die Gefahr eines Fettbrandes entstehen. Wasser ist hier zum Löschen ungeeignet. Deshalb sorgen Sie für den Notfall vor und halten Sie einen Eimer Sand oder eine Löschdecke bereit.

Schutz

Eine Grillschürze, feuerfeste Grillhandschuhe und eine Grillzange schützen vor Funkenflug und Fettspritzern. Kinder bitte nie unbeaufsichtigt am Grill lassen!

Tropfende Marinade

Geben Sie mariniertes Grillgut nie direkt auf den Grill. Das Öl tropft in die Glut und fängt an zu brennen. Dabei entstehen schädliche Stoffe, die dann am Grillgut haften bleiben. Deshalb: Marinade vor dem Grillen mit Küchenpapier abtupfen oder das Grillgut in einer Grillschale garen.

Restglut

Bitte entsorgen Sie die Restglut erst, wenn sie vollständig erkaltet ist. Zum Löschen der Restglut eignen sich Wasser oder Sand.

 

pdf-Download:
Empfehlungen herunterladen